top of page

Me and my story: Hi, ich bin Verena.

Aktualisiert: 16. Mai 2023

Me and my story:

Becoming a flying business integrator and a ceo wingwoman


Als Flying Business Integrator & CEO Wingwoman bin ich Sparringspartnerin und Mentorin für Unternehmerinnen, die große Visionen haben. Ich bin als Partnerin an ihrer Seite, begleite sie bei der Ausführung ihrer Unternehmensaufgaben, fordere sie heraus, ermutige sie und steh ihr mit Ideen und meinen Erfahrungen zur Seite.


Doch wie wurde ich, wer ich jetzt bin?

Life is lived forwards. But understood backwards.

Soren Kierkegaard


Verena Gibson, Flying Business Integrator & CEO Wingwoman Fotocredit: Heike Moellers - www.unua-agency.com)

Me and my story


Here it is.


 

That’s me

and my story


Wenn ich zurückblicke auf meine bisherigen Erfahrungen und beruflichen Stationen, dann fällt mir besonders auf, dass es mir immer schon darum ging, meine Umwelt zu verstehen. Mein Gespür, Zwischenräume und Zwischentöne wahrzunehmen.

Zu sehen, was nicht „optimal“ ist, empfinde ich inzwischen als meine Superpower. Ich höre auf das, was nicht gesagt wurde. Für mich öffnen sich dadurch die vor mir liegenden Systeme. Mein besonderer Fokus liegt dabei auf Menschen UND Organisationen.

The Beginning

and my struggles


Mir fiel es als Kind schwer, mich zu orientieren in diesem Leben. Irgendwie habe ich mich immer schon anders und nicht dazugehörig gefühlt. Mein Lebenslauf ist nicht kerzengerade. Für mich war es schon immer ein Abenteuer, Neues zu entdecken und mein Wissen zu vertiefen.


Ich studierte zunächst Biologie und ergründete bereits dort, was die Welt zusammenhält. Erst jetzt macht es Sinn für mich, warum ich diesen Weg gegangen bin. Während des Studiums entdecke ich für mich die Freude an der Wirtschaft. Arbeitete und studierte parallel BWL. Mein Talent für Marketing & Vertrieb konnte ich in einer Software Vertriebsfirma für Architekten und Ingenieure einbringen und war hier als Geschäftsführende-Gesellschafterin neun Jahre tätig. Meine Erfahrungen und Expertise als Geschäftsführerin mit Fokus auf den kaufmännischen Bereich habe ich mir mit Anfang 30 selbstständig erarbeitet. Dadurch konnte ich mir ein breites Wissen und Erfahrungen aneignen.


Was es wirklich besonders machte, war, dass ich oft auf das Leben reagiert habe und dazu eingeladen wurde. Ich habe es nicht von mir aus angestrebt, dass ich so unternehmerisch tätig werden wollte. Dachte ich zumindest. Da ich aus keiner Unternehmer-Familie komme, war ich somit die Erste. Auch die Erste, die studiert hat.


Neue Wege zu gehen, die ich nicht kenne und die vor mir noch niemand gegangen ist, sind mir daher nicht neu. Im Gegenteil ist es für mich ein großes Abenteuer und pure Freude, wenn ich spüre, dass ich dort wachsen kann. Denn um nichts anderes geht es mir inzwischen im Leben, bewusst wachsen außerhalb meiner Komfortzone. Mein Potenzial, größtmöglich zu entfalten und mehr noch, zu nutzen und mit meiner Superpower wirksam zu werden.


My Superpower

or how i survived my biggest challenge in business so far


Meine Superpower entdeckte ich in einer schwierigen beruflichen Umbruchphase. Mein Wunsch, Neues zu entdecken, auszuprobieren und weiter zu lernen, wurde mir gleichzeitig zur größten Herausforderung. Ich wollte das Business weiter aufbauen, in dem ich war und traf auf Widerstand. Ich bildete mich daraufhin in Wirtschaftsmediation bei der Zweisicht Akademie in Freiburg fort, um besser in Konflikten zu werden. So lernte ich noch wirksamer zu kommunizieren und das System hinter unserer zwischenmenschlichen Kommunikation zu verstehen.


Als ich erkannte, dass ich in einer beruflichen Sackgasse steckte, trennte ich mich von meinen Geschäftsanteilen und dem damaligen Geschäftspartner. Mir wurde bewusst, dass ich an dem Ort nicht mein volles Potenzial einbringen konnte. Was ich daraus gelernt habe, brachte mich meilenweit voran und zurück zu mir selbst.


My Mission or what I thought it was


Mit dem Wissen zur zwischenmenschlichen Kommunikation und den Tools zur Konfliktlösung wollte ich mehr Menschen unterstützen. Wie das im beruflichen Umfeld gelingen konnte, kam in Form einer Stelle als Unternehmensberaterin auf mich zu.


Ich unterstütze fortan Unternehmen, vielmehr öffentliche und private Bauherren in der Bau- und Immobilienwirtschaft bei Veränderungsprozessen und ihrer Digitalisierung.


Auch hier war ich die erste Beraterin mit einem Background von BWL und Kommunikation, so dass ich in der strategischen Beratung fokussiert war und dort erfolgreich wurde. Ich wurde mit meiner Kommunikationsstärke nach außen sichtbar.


Trat auf Off- und Online- Bühnen auf und wurde Ansprech- und Sparringspartnerin sowohl vom Team als auch den Geschäftsführern. Gemeinsam entwickelten wir uns weiter.


In der Zwischenzeit wollte ich jedoch weiterhin wissen, wie ich noch mehr wirksame Arbeit erreichen konnte, denn diese schien mir nach wie vor zu fehlen. Denn in den Projekten und bei mir selbst nahm ich wahr, dass es sich oft frustrierend anfühlte. Über einen Podcast fand ich Marc und Lars von intrinsify. Ich horchte auf und blieb bei ihnen hängen, denn sie versprachen, Führungsprobleme zu lösen, die andere noch nicht einmal verstanden.


Und da war er wieder, der Moment, in dem mir klar wurde, dass ich es weiterhin nicht verstand und es jedoch verstehen wollte. Allein die zwischenmenschliche Kommunikation konnte es also noch nicht sein, die Wirksamkeit und Potenzialnutzung hervorbringen kann.


My Vision

or how I found the clarity for my true mission


Ich begann mit der Ausbildung zum „Consultant für Organisationsdesign für agile Teams und Unternehmen“. Endlich schloss sich für mich der Kreis zu meinem Biologiestudium, zur Natur und Umwelt von Organisationen und zur Kommunikation. Das war der AHA-Moment, auf den ich so lange gewartet habe: Wie löse ich Konflikte in Unternehmen wirklich?


Mein Gold-Moment.


Ich habe verstanden, dass Unternehmen und Organisationen nicht aus Menschen, sondern aus Kommunikation bestehen. Der Kreis schloss sich im Blick darauf, warum Konflikte und Herausforderungen aufgrund von Kommunikation entstehen. Sowohl zwischenmenschlich als auch in Unternehmen. Ich begriff, warum wir öfters Menschen, Kollegen ignorieren sollten, um an den Kern des Konfliktes oder der Herausforderung zu kommen. Genau deshalb, weil wir nur so auf eine selbst beobachtende Metaebene kommen. ,Es geht dann viel mehr um die Verhältnisse, in denen ein Konflikt entsteht und nicht um das Verhalten von Menschen. Oder darum, dass sich Menschen verändern müssen.


Im Wesentlichen geht es darum, die Verhältnisse oder Rahmenbedingungen im Unternehmen zu verändern und nicht die Menschen verändern zu wollen. Dieser Ansatz wird jedoch aus meiner Sicht noch so oft in Leadership Coachings oder Führungskräfte-Seminaren kommuniziert.


Meine neu erworbenen Fähigkeiten innerhalb eines Unternehmens einzusetzen gelangen mir jedoch nicht, da ich bereits ein Teil des Systems war. Ähnlich wie die Immunantwort auf einen Fremdkörper reagierte die Unternehmenskultur auf mich. Ich selbst war überzeugt von der Wirksamkeit, konnte jedoch wiederum mein komplettes Potenzial nicht nutzen. Ich war wieder frustriert und suchte nach einer Lösung für mich.


Meine wahre Mission fand ich Anfang 2022 durch meine Business-Mentorin Anna aka A! wie Anfang. Das war genau der richtige Zeitpunkt, um mit all meinem Wissen und Erfahrungen meine wahre Mission anzugehen.


Denn ich wünsche mir Unternehmen und Organisationen geführt von Leaderinnen, die wirksame Arbeitsumgebungen schaffen und in denen Menschen ihr volles Potenzial entfalten UND nutzen können. Ich bin der Meinung, dass es eine paritätische Wirtschaft braucht, um den Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen. Und da war sie: meine „wahre“ Mission.


Your Vision is my Mission

or how I became a Flying Business Integrator and CEO Wingwoman


Wenn ich an den Moment der Entscheidung denke, was ich nach meinem Abitur studieren bzw. beruflich machen sollte, dann gab es damals eine einzige Alternative zu Biologie.


Meine Alternative wäre „Pilotin“ gewesen.


Pilotin jedoch in einem Helikopter. Mich faszinierte immer schon die Flexibilität des Fliegens eines Helikopters. Vertikaler Aufstieg und sich in alle Richtungen bewegen zu können. Schnell und langsam, stehend in der Luft.


Genau dieses Gefühl habe ich, wenn ich nun als Flying Business Integrator unterwegs bin. Ich hebe zur Metaebene der Selbstbeobachtung ab. Mit den Tools & Denkwerkzeugen, die dafür notwendig sind. Ich stelle Fragen, um dein Business und dein Problem zu verstehen.


Fliege höher, drehe meine Richtung, mal tauche ich wieder tief ab, um dann im nächsten Moment eine Fährte aufzunehmen und diese zu verfolgen. Wie ein Helikopter, der seine Umwelt entdeckt und sich durch die Landschaft bewegt.


Der Vorteil meiner Arbeit liegt darin, dass ich Herausforderungen sehen, erkennen und beschreiben kann, für die du “noch” keine Worte hast. Gleichzeitig nehme ich dich mit in diesen Prozess. Du steigst in meinem Helikopter mit ein und siehst deine Landschaft, dein Business, aus einer anderen Perspektive.


Und da ist dann der AHA-Moment. Die Klarheit, die dir fehlte, weil du alleine nicht nach oben in diese Metaebene oder in die Selbstbeobachtung gekommen bist. Dafür musst du keinen Pilotenschein machen. Du weißt, wie es sich angefühlt hat und kannst dich zukünftig wieder selbstständig dorthin bringen. Oder wir fliegen wieder gemeinsam.


Denn als Flying Business Integrator bin ich dann genau da, wenn du mich brauchst. Ich fliege mit dir über dein Business, wir schauen uns von oben an, welche Herausforderungen du gerade hast und lösen diese gemeinsam. Mit Blick auf dein Business kann es die Herausforderung des Self Leaderships sein, oder du brauchst Unterstützung beim Teamaufbau oder allgemein in deinem Business. Nach meiner Erfahrung liegen die Herausforderungen oft nicht dort, wo du sie vermutet hast.


Das ist das Spannende und gleichzeitig Herausfordernde. Die wirksame Lösung für deine Herausforderung zu finden! Was dazu gehört? Das Vertrauen in die Pilotin, dass sie dich wieder heil auf den Boden bringt.


Auch das bringe ich mit, denn „your vision is my mission!“


Ich würde mich sehr freuen, wenn wir deine Herausforderung gemeinsam lösen und deine Vision weiter nach vorne bringen!

✨ Let’s co-create your vision!


Verena


THAT’S ALSO ME …


Unkonventionell.

Mutig.

Unangepasst.

Verspielt.

Lässig.

Spirituell.

Kreativ.

Humorvoll.


Leaderin, die unerschrocken und neugierig voran geht.


Ich begeistere mich für Perspektivwechsel und lerne ungemein gerne Neues. Mehr-Seherin. Potenzial-Nutzerin.


Mein Ansporn ist Wachstum und Erfolg auf allen Ebenen, um unwirksame Systeme in ihre Wirksamkeit und zu ihrem nachhaltigen Erfolg zu bringen.


Weitsichtig. Intuitiv.


Ich bin Tierliebhaberin ohne Tiere (bisher 😉). Ich habe ein Faible für Ästhetik. Liebe die Berge. Gehe gerne spazieren und wandern. Vermisse es Motorrad zu fahren.


94 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page